Wie werden die Festtage 2020 gefeiert?

5 Tipps, um die Festtage remote zu zelebrieren

Glühwein, Christbaumkugeln und leise rieselnder Schnee, während man gemütlich vor dem flackernden Kamin im Wohnzimmer mit der Familie sitzt. Dazu noch das Michael Buble Album im Hintergrund, um die Weihnachtsstimmung abzurunden. Oder ein sieben Tage langes Hanukkah Fest mit der ganzen Familie mit schmackhaften Latkes, leuchteten Kerzen und Schokoladengeld.  Szenarien, die viele von uns das ganze Jahr aufgeregt erwarten. Doch dieses Jahr müssen Traditionen und Bräuche neu definiert werden, um den Herausforderung von 2020 zu entsprechen. Ob Weihnachten, Hanukkah oder ein anderes Fest, wir alle sind dieses Jahr im selben Boot und das einzige was zählt ist: gesund bleiben und die Feiertage im Heimatort, oder auch remote genießen.

Wie werden die Feiertage 2020 gefeiert?

Besinnlich, aber anders. Aufgrund der derzeitigen Einschränkungen, stellen sich viele von uns die Frage, wie die Feiertage dieses Jahr verlaufen werden. Die Feiertage sind ein Fest basierend auf Gebräuchen und Sitten. Glühwein am Weihnachtsmarkt, das Krippenspiel mit der ganzen Familie und die Weihnachtsmesse um Mitternacht sind für viele nicht nur eine bloße Beschäftigung, sondern eröffnen die Festtagsstimmung. Alles Gebräuche, die dieses Jahr aufgrund der Pandemie eingeschränkt werden. Doch die Feiertage sind deswegen längst nicht verloren. Dieses Jahr feiern wir sie einfach anders. Technologie hat bereits vielen in den letzten Monaten geholfen den Alltag und Berufsalltag so “normal” wie möglich weiterzuführen und auch bei den Feiertagen kann Sie uns in  Festtagsstimmung bringen. Wir haben für Sie 5 Tipps zusammengefasst, wie Sie dieses Jahr die Festtage nah beieinander und doch remote feiern können.

  1. Der Online Adventskalender mit Freunden

Wir Deutschen lieben ihn: den Adventskalender. Ob Schokolade, Haribo oder ein Gewürz-Adventskalender: Sie sind der perfekte Einstieg in die Festtage. So kann man sich jeden Tag auf das Öffnen eines neuen Türchens freuen.  Dieses Jahr gibt es eine aufregende neue Variante: Der Online Adventskalender. In 10 Minuten schnell erstellt, bringt der Online-Adventskalender Freude für einen ganzen Monat. Einmal erstellt, dann kann man ihn mit unzähligen Freunden, Familienmitglieder und sogar Kollegen teilen. Was ihn Ihren personalisierten Kalender steckt, entscheiden Sie. Anbei aber ein paar Ideen zur Inspirationen: 

Und vieles mehr. Nehmen Sie sich die Zeit und seien Sie kreativ, um die Feiertage für Familie und Freunde so feierlich wie möglich zu gestalten. Tipp: Vereinbaren Sie mit Freunden jeden Tag 10 Minuten für einen Video-Call, um das Türchen gemeinsam zu öffnen.  

  1. Die Backstube mit der Oma dieses Jahr remote

Die Feiertage ohne Weihnachtskekse? Für uns Deutsche kaum vorstellbar. Zu gerne verschenken wir die selbstgemachten Kreationen an Nachbarn, Freunde und Familie. Dies soll auch dieses Jahr nicht zu kurz kommen! Da die Oma aufgrund der Einschränkungen aber vielleicht nicht zu Besuch kommen kann, kann man die Backstube dieses Jahr einfach in eine Online-Backrunde umgestalten.

Zwei Kinder, die Plätzchen backen

So können nicht nur Enkelkinder und Oma zusammen backen, sondern Familienmitglieder in aller Welt sich einschalten und den Backspaß miterleben. Ob Vanillekipferl, Lebkuchen oder Mürbeteig-Kekse, aus der Ferne klappt es genauso gut. Zücken Sie bei diesen Rezepten noch das klassische Weihnachtsrezeptbuch der Oma aus dem Küchenschrank oder finden Sie Ihre Rezepte bereits online? Für viele war es damals unvorstellbar Rezepte auf eine andere Weise als das Rezeptbuch zu bekommen. In ein paar Jahren wird die Remote-Backstunde mit der Oma vielleicht genauso üblich sein, wie das Online Rezept oder Youtube Tutorial für Weihnachtsplätzchen.

  1. Sehen Sie dieses Jahr noch mehr Familienmitglieder als sonst

Wie? Remote natürlich. Oft können Familien nicht zusammenkommen, da die Großfamilie über viele verschiedene Kontinente verteilt wohnen. Da dieses Jahr vielleicht nicht einmal die Familienmitglieder, die nur ein paar Stunden weg wohnt kommen können,  ist es dieses Jahr Zeit mit allen zu feiern. Eine Remote Weihnachtsfeier macht dies möglich.

Wie können Sie die Feiertage Remote zelebrieren? 1. Setzen Sie mit allen Familienmitglieder einen Zoom Call auf  2. Planen Sie Remote Familienaktivitäten, wie zum Beispiel ein Feiertags-Quiz, ein Fotowettbewerb (Welche Familie hat das schönste Familienfoto für die Feiertagswünsche geschossen?) oder eine einfache Erzähl- oder Leserunde. Technologie macht es möglich gemeinsam Zeit zu verbringen, auch wenn man geographisch voneinander getrennt ist. 

  1. Weihnachtsmarkt bei Ihnen zu Hause

Dieses Jahr wird der Glühwein selbst gemacht und auch Duftkerzen sowie Pralines sind mit Youtube Tutorials im Nu erstellt.  Lassen Sie Ihrer kreativen Ader freien Lauf und testen Sie in Ihren eigenen vier Wänden Dinge aus, die Sie zuvor teuer am Weihnachtsmarkt gekauft haben. Die Nummer 1 der Bestseller am Weihnachtsmarkt ist laut Statista.com ohne Zweifel der Glühwein. Die gute Nachricht: Glühwein selbst zu machen ist super einfach und selbstgemacht schmeckt er immer besser. Hier finden Sie ein Rezept zum selbermachen - und um auch die Kinder glücklich zu machen hier auch ein Rezept für die alkoholfreie Variante. Außerdem greift laut Statista jeder zweite am liebsten zu den gebrannten Mandeln, die übrigens auch kinderleicht selbst gemacht werden können mit nur 5 Zutaten: Mandeln, Zucker, Wasser, Vanillezucker und Zimt.

Glühwein selber machen

 

 

 

  1. Remote Wichteln und Weihnachtsfeier

Und auch die beliebte Feiertags-Party mit den Kollegen fällt dieses Jahr in vielen Unternehmen aus. Das Ausfallen der Party heißt aber noch lange nicht, das nicht gemeinsam gefeiert werden kann. Die Feier muss dieses Jahr einfach remote ablaufen. Anbei ein paar Vorschläge, die Sie Ihren Arbeitskollegen vorschlagen können, um auch auf der Arbeit in Feiertagsstimmung zu kommen: 1. Remote Wichteln Jedes Jahr wird fleißig gewichtelt: in Familien, zwischen Freunden und Kollegen und sogar in Schulen. Und auch dieses Jahr sollten wir auf das Wichteln nicht verzichten. Besorgen Sie Geschenke online auf Seiten wie etsy.de, überraschen Sie Ihre Kollegen mit etwas selbstgemachten oder unterstützen Sie lokale Geschäfte oder Wohltätigkeitsorganisationen und erwerben Sie Geschenke von dort. Wie kommt das Geschenk vom Home-Office zum Kollegen? Per Post oder digitale Geschenkkarte natürlich.  2. Remote Quiz Planen Sie ein Weihnachts-Quiz mit Ihren Kollegen. Sie können dieses selber erstellen oder im Internet unzählige Beispiele wie hier finden. 

3. Online Krimi live Wie wäre es mal mit etwas ganz anderem, wie einem Online Krimi Spiel mit live Schauspielern? Spielgestalter z.B. bietet eine 2-stündige Team-Challenge für bis zu 60 Personen. Seien Sie dieses Jahr offen nur neue innovative Ideen und stärken Sie das Team mit einer gemeinsamen Herausforderung anderer Art.

Technologie: das Licht am Weihnachtsbaum dieses Jahr

Dieses Jahr mussten wir nicht nur vom Büro ins Home-Office wechseln, sondern auch unsere Feiertags-Traditionen und Bräuche in gewisser Hinsicht digital transformieren. Die Pandemie hat die digitale Transformation von Unternehmen weltweit deutlich beschleunigt und auch die Akzeptanz für eine neue digitalisierte Welt steigt seither. Der Wegfall von Drucker und dem lästigen Trip zur Poststation mithilfe von papierlosen Prozessen hat vielen von uns gezeigt, dass es auch anders geht - nämlich digital. Ob z.B. Remote-Onboarding auch nach der Pandemie in diesem Maße weitergeführt wird,  ist noch ungewiss, aber eins ist klar: einmal an den Komfort der Zeit- und Ortsgebundenheit gewöhnt, dann gibt es kein zurück mehr.  Die Feiertage zeigen, dass nicht nur unser Berufsalltag an der digitalen Transformation profitieren kann, sondern auch unser Alltag. Mit der Digitalisierung können wir alte Traditionen und Bräuche transformieren und an den Zeitgeist von heute anpassen. Dieses Jahr zelebrieren wir die Feiertage anders, nämlich remote. Sie möchten andere mit Ihrer Remote Feiertagsidee inspirieren? Teilen Sie Ihre Remote Feiertags-Erfahrung online mit uns und verlinken Sie @DocuSign + verwenden den Hashtag #RemoteFeiertage2020. 

Franciska Acs
Autor
Franciska Acs
Marketing Communications Specialist
Veröffentlicht
Schlagwörter