Wie künstliche Intelligenz (KI) Einzug in unsere Verträge erhält

Gastbeitrag von Dirk A. Frank, Enterprise AI Contract Analytics and Management – DACH, DocuSign Deutschland GmbH

Visualieren wir den Begriff Künstliche Intelligenz, schwebt vielen von uns vor Augen das autonom fahrende Kraftfahrzeug. Als ich im Alter von 18 Jahren endlich und voller Stolz den Führerschein in der Hand hielt, gab es für mich nichts Schöneres,, als endlich eigenständig die Welt erkunden zu dürfen.

Heute, einige Jahrzehnte später, ertappe ich mich immer häufiger dabei, mir vorzustellen, wie entspannt es wäre, etliche 100 km, zum Beispiel in die österreichischen Berge bis hin zum Gardaseee, mit einem selbstfahrenden Auto, zurückzulegen.

Gardasee, Italien

 

 

Während uns das Autokomfortabel und vor allem sicher zum Zielort bringt, wir uns gemeinsam  die ersten Unternehmungen online planen, arbeitet im Hintergrund die KI. Sie sorgt für die optimale Fahrtroute, versorgt uns mit Informationen zum Urlaubsort und lässt mir Zeit den Fokus auf andere Dinge zu lenken.

Ein autonom fahrendes Fahrzeug trifft eigenständige Entscheidungen, entwickelt sich weiter, lernt von meinen Anforderungen und stellt sich auf die jeweilige Situation ein. Willkommen in der Zukunft.

Smart Contracts: Vertragsanalyse und Vertragsmanagement mit KI

Die Fähigkeit selbständig zu lernen, also künstliche Intelligenz, nutzen wir bereits in vielen Anwendungsbereichen und Branchen. Seit mehr als 10 Jahre gehören wir bei DocuSign zu den Pionieren in den Bereichen Vertragsanalyse und Vertragsmanagement.

Unternehmerische Entscheidungen, Verhandlungen und Potenziale liegen in tausenden von Verträgen. Einen Einblick in die Verträge gestaltet sich gerade in großen Unternehmen als ein schwieriges, komplexes und vor allem zeitintensives Unterfangen.

Lassen Sie die KI Ihre Arbeit deutlich vereinfachen und setzen Sie Ihren Focus auf den Nutzen der Vertragsinhalte und nicht auf das Recherchieren und das manuelle Auswerten von Verträgen.

Jedes Unternehmen besitzt eine Vielzahl von Verträgen. Das Verhältnis von Mitarbeiter zu Anzahl Verträge ist in der Regel mindestens 1:3. Das bedeutet in einem Unternehmen mit 10.000 Mitarbeitern liegen im Durchschnitt mindestens 30.000 Verträge zu Grunde.Je größer ein Unternehmen ist, desto komplexer gestaltet sich die Verwaltung der Verträge. Um hier einen Überblick zu behalten, Mehrwerte und Potenziale zu heben, bedarf es eines effizienten Systems.

Das oft notwendige kurzfristige überprüfen der Verträge durch Juristen, dauert pro Geschäftsvorfall oft mehrere Tage, Wochen oder sogar Monate. Für das aktive optimieren von Verträgen fehlt oft gänzlich die Zeit und die Ressourcen.

Potenziale heben, Unternehmerische Risiken adressieren, Verpflichtungen und ungenutzte Chancen erkennen

Mit KI analysieren Sie Ihren heutigen und zukünftigen Vertragsbestand. Bereits vorgefertigte Abfragen helfen ihnen dabei erste Ergebnisse bereits nach wenigen Tagen zu erzielen. Branchen und unternehmensspezifische Abfragen lassen sich einfach und schnell erstellen.

  • Erhalten Sie einen genauen und umfangreichen Überblick ihrer Verträge
  • Heben und überwachen Sie Ihre Bonus- und Malus Vereinbarungen
  • Gleichen Sie Ihre Compliance Anforderungen mit Ihren Verträgen ab
  • Optimieren Sie Ihre Geschäftsprozesse 

Erhalten Sie Zeit für die wichtigen Dinge im Leben und fokussieren Sie Ihre wertvolle Zeit. Es ist an der Zeit das Potenzial Ihrer Verträge zu nutzen und Zeit für das Wesentliche im Arbeits- als auch im privaten Alltag zu schaffen Zeit für die Planung des nächsten Urlaubs zum Beispiel, ob mit selbstfahrendem Fahrzeug oder entspannt mit dem Zug.  

Mit der KI-basierten Vertragsanalyse Lösung, DocuSign Insight, treffen Sie unternehmerische Entscheidungen auf Basis von Fakten effizient und schnell. 

Autor
DocuSign Contributor
Veröffentlicht