Die Übernahme beschleunigt DocuSigns Vision einer modernen System-of-Agreement-Plattform

Frankfurt am Main, 01. August 2018 – Im Rahmen seiner Vision zur Modernisierung der System-of-Agreement-Plattformen von Unternehmen (SofA) gab DocuSign, Inc. (Nasdaq: DOCU) gestern die endgültige Vereinbarung zur Übernahme von SpringCM bekannt, einem führenden Unternehmen für Cloud-basierte Dokumentengenerierung und die Verwaltung von Vertragsprozessen mit Sitz in Chicago.

Mit den neuen Funktionen von SpringCM in den Bereichen Dokumentenerstellung, Redlining, erweitertes Dokumentenmanagement und End-to-End Vereinbarungsprozesse beschleunigt der Deal die Ausweitung der Lösung von DocuSign über die elektronische Signatur hinaus auf den Rest des Vertragsprozesses – von der Vorbereitung bis hin zur Vertragsunterzeichnung, -durchführung und -verwaltung.

DocuSign war der Pionier im Bereich der E-Signatur und hat ein starkes SaaS-Geschäft um diese Lösung herum aufgebaut. So haben wir haben auch begonnen, Lösungen anzubieten, die den gesamten Vertragslebenszyklus verbinden und automatisieren,“ sagt Dan Springer, CEO von DocuSign. „Wir haben dies mit SpringCM als Partner für hunderte von gemeinsamen Geschäfts- und Unternehmenskunden getan. Und wir haben viele weitere DocuSign-Kunden, die uns bitten, diese Funktionen nativ als Teil unserer Plattform zur Verfügung zu stellen. Deshalb glauben wir, dass die heutige Ankündigung so geschäftlich sinnvoll ist.”

SpringCM teilt die Leidenschaft von DocuSign für die Transformation und Automatisierung einer der wichtigsten Geschäftsgrundlagen: dem Vertragsprozess,” sagt Dan Dal Degan, CEO von SpringCM. „Darauf haben wir uns von Anfang an konzentriert und unterstützen deshalb das Management von Vertragsprozessen für mehr als 600 der weltweit führenden Unternehmen – darunter ADP, Aetna, Facebook, Hilton, Lenovo, Spotify und das Landwirtschaftsministerium der USA. Durch die Zusammenarbeit mit dem Marktführer DocuSign können wir den Geschäftsprozess weiter vereinfachen und beschleunigen und Innovationen vor und nach der Unterzeichnung von Verträgen vorantreiben”.

Im Rahmen der Vereinbarung wird DocuSign SpringCM für rund 220 Millionen US-Dollar in bar erwerben. Vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich der Genehmigung durch die US-Regulierungsbehörden, wird die Akquisition voraussichtlich im dritten Quartal des Geschäftsjahres von DocuSign abgeschlossen.

Über DocuSign, Inc.
DocuSign® wurde 2003 gegründet und bietet die führende E-Signatur-Lösung als Teil seiner breiteren Plattform zur Automatisierung des Vertragsprozesses an. Die Cloud-basierte Plattform von DocuSign ermöglicht heute schon mehr als 370.000 Unternehmen und Hunderten von Millionen Anwendern in über 180 Ländern, ihr Geschäft zu beschleunigen und zu vereinfachen. Für weitere Informationen besuchen Sie www.docusign.com, rufen Sie +1-877-720-2040 an oder folgen Sie @DocuSign auf Twitter, LinkedIn, Facebook, Instagram und Snapchat.

Copyright 2003-2018. DocuSign, Inc. ist Eigentümer der Marke DOCUSIGN® und aller seiner anderen Marken (www.docusign.com/IP). Alle anderen hier genannten Markennamen sind Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer.

Über SpringCM

SpringCM unterstützt den Arbeitsfluss durch die Bereitstellung einer innovativen Dokumentenmanagement- und Workflow-Plattform, die die führende CLM-Anwendung (Contract Lifecycle Management) unterstützt. Mit SpringCM können Unternehmen ihre Produktivität steigern, indem sie den Zeitaufwand für die Verwaltung wichtiger Geschäftsdokumente reduzieren. Intelligente, automatisierte Workflows ermöglichen die unternehmensweite Zusammenarbeit von jedem Desktop oder mobilen Gerät aus. Die Dokumenten- und Vertragsmanagementlösungen von SpringCM werden über eine sichere, skalierbare Cloud-Plattform bereitgestellt und lassen sich nahtlos in Salesforce integrieren oder als eigenständige Lösung einsetzen.

Jeden Tag nutzen mehr als 600 Unternehmen SpringCM, um die Kundenzufriedenheit zu verbessern und mehr Dinge schneller zu erledigen. Weitere Informationen über SpringCM finden Sie unter http://www.springcm.com.

 

Zukunftsbezogene Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Informationen über das Unternehmen, SpringCM und unsere Akquisition von SpringCM, die mit erheblichen Risiken, Unsicherheiten und Annahmen verbunden sind, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen geäußerten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Mitteilung beinhalten unter anderem Aussagen über den potenziellen Nutzen der geplanten Transaktion, den voraussichtlichen Zeitpunkt des Abschlusses der geplanten Transaktion, unsere Fähigkeit, unsere System-of-Agreement-Plattform zu entwickeln und Produktinnovationen zu liefern, unsere möglichen oder angenommenen Geschäftsstrategien, potenzielle Wachstumschancen, neue Produkte und potenzielle Marktchancen.

Zu den Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem Risiken im Zusammenhang mit unserer Fähigkeit, die geplante Transaktion rechtzeitig oder überhaupt durchzuführen, einschließlich der Komplexität, die sich aus der Verabschiedung neuer Rechnungslegungsvorschriften ergibt; die Erfüllung der aufschiebenden Bedingungen für den Vollzug der geplanten Transaktion; unsere Fähigkeit, regulatorische Genehmigungen zu den erwarteten Bedingungen rechtzeitig oder überhaupt zu erhalten; unsere Fähigkeit, die Aktivitäten von SpringCM erfolgreich zu integrieren; unsere Fähigkeit, unsere Pläne, Prognosen und andere Erwartungen in Bezug auf das Geschäft von SpringCM nach Abschluss der Transaktion umzusetzen; unsere Fähigkeit, den erwarteten Nutzen der geplanten Transaktion zu realisieren, einschließlich der Möglichkeit, dass der erwartete Nutzen aus der geplanten Transaktion nicht oder nicht innerhalb des erwarteten Zeitraums realisiert wird; Störungen durch die Transaktion, die die Aufrechterhaltung von Geschäfts- und Betriebsbeziehungen erschweren; der Ausgang von Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit der Transaktion; die negativen Auswirkungen der Ankündigung oder des Vollzugs der geplanten Transaktion auf den Marktpreis unserer Stammaktien oder auf unsere Betriebsergebnisse; erhebliche Transaktionskosten; unbekannte Verbindlichkeiten; die Gewinnung neuer Kunden und die Pflege und Erweiterung unseres bestehenden Kundenstamms; unsere Fähigkeit, unsere Plattform zu skalieren und zu aktualisieren, um auf die Bedürfnisse unserer Kunden und den raschen technologischen Wandel zu reagieren; unser Wettbewerb auf unserem Markt und unsere Fähigkeit, effektiv zu konkurrieren; und der Ausbau unserer Geschäftstätigkeit und die zunehmende internationale Akzeptanz unserer Plattform.

Weitere Risiken und Unsicherheiten, die unsere Finanzergebnisse beeinflussen könnten, sind im Abschnitt “Risk Factors” und “Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations” in unserem Prospekt vom 26. April 2018, unserem Quartalsbericht auf Formular 10-Q für das am 30. April 2018 endende Quartal und anderen Unterlagen, die wir von Zeit zu Zeit bei der Securities and Exchange Commission einreichen und die auf der Website der SEC abrufbar sind, enthalten. Darüber hinaus basieren alle in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen, die wir zu diesem Zeitpunkt für angemessen halten. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, übernehmen wir keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder die Gründe zu aktualisieren, wenn die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten abweichen.