Digitale Angebote sind nicht mehr nur ein netter Bonus für die Kunden. Neueste Studien bezüglich der Haltung gegenüber digitalen Angeboten zeigen, dass sie in praktisch jedem Unternehmen unverzichtbar sind. Eine von DocuSign in Auftrag gegebene und von Sapio Research durchgeführte Untersuchung ergab, dass 88 Prozent der Bürger erwarten, dass sie Vereinbarungen mit den Unternehmen, mit denen sie tagtäglich zu tun haben, digital abschließen können. Das ist die überwiegende Mehrheit der Kunden, die digitale Tools wie elektronische Signaturen von Unternehmen aller Branchen erwarten.

Wenn diese digitalen Prozesse nicht bereits vorhanden sind, laufen die Unternehmen Gefahr, mit einer großen Zahl unzufriedener Kunden zu kämpfen – von denen sich viele mit günstigeren digitalen Optionen an Wettbewerber auf dem Markt wenden werden.

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Erkenntnisse aus der Studie, damit Sie in ihrem Unternehmen etwas verändern können.

Feedback von Entscheidern der Unternehmen:

 digitale Prozesse mit DocuSign

Die 5 wichtigsten Erkenntnisse:

  1. Die digitale Transformation hat oberste Priorität, und die Kunden stehen ganz oben auf der Agenda: Die digitale Transformation wird in erster Linie vom mittleren Management vorangetrieben, während Customer Relationship Management und Customer Service die beiden wichtigsten Aktivitäten sind, die Unternehmen durch den Einsatz digitaler Tools verbessern wollen.
  1. Schnelligkeit ist das A und O: Die Steigerung der Geschwindigkeit ist ein wesentlicher Treiber der digitalen Transformation und ein entscheidender Vorteil von E-Signaturen.
  1. Seien Sie immer vorbereitet: Die Mehrheit der Befragten ist der Meinung, dass ihre Abteilung gut vorbereitet ist, um als digitales Unternehmen zu agieren – und ein ähnlich großer Anteil ist der Meinung, dass die Infrastruktur ihres Unternehmens in der Lage sein wird, geplante digitale Projekte zu unterstützen.
  2. Teilen ist gut: Die Mehrheit der Befragten gibt an, dass sie digitales Wissen in ihrem Unternehmen geteilt haben, und viele von ihnen sagen, dass sie die Einführung von elektronischen Signaturen gefördert haben.
  3. Was hält Sie zurück? Mehr als zwei Drittel der Befragten sagen, dass die Abteilungen in ihren Unternehmen sie in Bezug auf die digitale Transformation zurückhalten, wobei Finanzen und IT die beiden wahrscheinlichsten Schuldigen sind. Fehlende finanzielle Mittel beeinträchtigen auch die Fähigkeit, neue digitale Arbeitsweisen zu entwickeln.

Feedback von Mitarbeitern:

digitale Prozesse mit DocuSign

Fünf weitere Dinge, die nicht vergessen werden dürfen:

  1. Die Erwartungen der Kunden sind hoch: Viele erwarten heute von den Unternehmen, dass sie digitale Signatur- und Kaufverfahren anbieten. Diejenigen Unternehmen, die noch mehrere verschiedene Papierformulare verwenden, werden als veraltet angesehen. Zudem sind rund drei Viertel der Befragten der Meinung, dass digitale Arbeitsweisen für ein Unternehmen absolut unerlässlich oder wichtig sind.
  2. Papieranliegen adressieren: Der Verlust oder das Teilen von sensiblen Daten ist ein Problem bei der Abwicklung von Transaktionen auf Papier – die Mehrheit fühlt sich nicht wohl dabei, wichtige Dokumente auf dem Postweg zu versenden.
  3. Digital wird gegenüber Papier bevorzugt: Viele würden sich bevorzugt für ein Unternehmen mit digitalen Transaktionen und Unterschriften entscheiden als für eines, das diese Optionen nicht anbietet.
  4. Nutzung persönlicher Apps: 2 von 5 Mitarbeitern bevorzugen die Nutzung von persönlichen Apps oder Geräten gegenüber jenen, die ihnen durch ihre Arbeit zur Verfügung stehen. Die Mehrheit von ihnen ist der Meinung, dass diese einfacher zu bedienen sind.
  5. Wenn der Kunde der Schlüssel zum Erfolg ist: Die Mehrheit ist der Ansicht, dass Unternehmen, die digitale Signaturen und Transaktionen anbieten, ihnen ein besseres Kundenerlebnis bieten.

Die umfassenden Unterlagen zur Studie, einschließlich des vollständigen Berichts und eines On-Demand Webinars, finden Sie hier.

Schlagwort