Am 29. März 2019 wurde zum 10. Mal der deutsche Innovationspreis verliehen. Als klarer Sieger in der Kategorie Mittelstand ging dieses Jahr die Münchner IT-Firma Celonis hervor. Celonis bietet Process-Mining, eine Big Data Technologie die dazu dient, komplexe Unternehmensprozesse transparent zu machen.  Diese Prozesse sind in jedem IT-System eines Unternehmens abgebildet.

Genau an dieser Stelle setzt Celonis seinen Schwerpunkt: genau diese verborgenen Prozesse werden analysiert, visualisiert und abschließend optimiert.  Relevant ist Process-Mining für alle Unternehmen, deren Wirtschaftlichkeit zu einem großen Anteil von der Effizienz Ihrer digitalen Prozesse abhängt. Welche Optimierungs- und Einsparungspotenziale in  diesen Prozessen liegen, hat der Firmengründer Bastian Nominacher früh erkannt.

Seit dem Jahr 2012 hat sich der Wirtschaftsinformatiker dem Thema Analyse und Transparenz verschrieben. Das mit großem Erfolg. Das ursprünglich mit zwei Studien-kommilitonen gegründete Start-Up hat heute zwei Firmensitze – in München und in New York. Das diese Technologie die Möglichkeit bietet Einsparungen in Millionenhöhe zu ermöglichen, hat Furore gemacht. Firmen  wie Siemens, Airbus oder Vodafone stehen mittlerweile auf der Kundenliste.

Eine höhere Transparenz und Effizienz bietet Bastian Nominacher nicht nur seinen Kunden, selbst im eigenen Unternehmen wird analysiert, optimiert und Einsparungs-Potenziale ausgelotet.  Werden Potenziale erkannt, holt man sich gerne Experten oder Partner ins Boot, die einem bei der Optimierung helfen. Um die Effizienz im eigenen Hause zu gewährleisten, setzt Celonis voll und ganz auf DocuSign.

Docusign-Berater waren bei Celonis zu Besuch und haben in enger Zusammenarbeit die speziellen Anforderungen analysiert und maßgeschneiderte Lösungen implementiert. Das Interview dazu findet Ihr hier.

Celonis hat Kunden in 30 Ländern, die Geschäfte laufen ausgezeichnet und große Expansionspläne stehen an. DocuSign bietet hier eine Plattform, die DocuSign Agreement Cloud, welche international akzeptiert wird. Wichtig dabei ist nicht nur eine zeitlich rasche Abwicklung. Gerade bei internationalen Geschäftspartnern spielt das

Thema Vertrauen eine große Rolle. Ein verlässlicher Partner, dem beide Seiten vertrauen. Diese Rolle übernimmt DocuSign gerne und schafft so eine solide Basis für neue Geschäftsabschlüsse.

Neben Vertrauen spielt eine rasche Vertragsabwicklung eine große Rolle. Gerade die Geschwindigkeit digitaler Technologien ist einer Ihrer größten Vorteile. Postweg und Behörden brauchen Zeit. Mit DocuSign hat das Warten endlich ein Ende. Kostbare Zeit die man für andere Dinge verwenden kann. Auch unterwegs wenn es sein muss.

Bei Celonis sind die Mitarbeiter nämlich viel beim Kunden vor Ort unterwegs. Mit im Gepäck ist natürlich DocuSign. Flexibel mit nahtloser Verbindung, ob am Laptop, Tablet oder Smartphone. So bleibt mehr Zeit fürs Wesentliche. Zurück vom Kunden wieder im Büro angekommen arbeitet DocuSign im Hintergrund weiter. Überprüft die beim Kunden erstellten Dokumente auf Vollständigkeit und erspart so wiederum 70% der benötigten Zeit.

Diese Zeitersparnis kommt nicht nur bei Vertragsabschlüssen gelegen, auch im Recruiting ist Zeit ein wichtiger Faktor. Celonis will wachsen und braucht junge Talente. Die sind schwer zu finden und dünn gesät. Hat man die Wunschkandidaten endlich gefunden, geht es um eine rasche und reibungslose Vertragsunterzeichnung. Schließlich fängt der frühe Vogel den Wurm. DocuSign ist Frühaufsteher und schnappt sich den Kandidaten bevor es die Konkurrenz tut. Schnell und einfach zu bedienen ist DocuSign nicht nur bei Recruitern beliebt, die einfache Benutzeroberfläche erfreut auch die Bewerber. Die freuen sich wenn das Formale schnell und reibungslos über die Bühne geht und sie in ihrer neuen Tätigkeit endlich loslegen können.

Denn darum geht’s – ums Loslegen!

Schlagwort